Karin Bethin

Zwar hat sie schon als Kind gemalt, jedoch richtig angefangen sich intensiv mit Farbe, Form und Technik zu beschäftigen hat Karin Bethin erst 1985. Talent von beiden Eltern konnte sie in den gerade gegründeten Zirkel in Vogelsdorf einbringen und so probierte sie sich in den verschiedensten Techniken aus. Trotz beruflicher Umschulung, die Erziehung von drei Kindern und anstrengender Tätigkeit hielt sie im weiteren Leben immer am Malen fest. In verschiedenen Zirkeln und Spezialkursen versuchte sie ihr Wissen und Können zu vervollständigen und gab die Freude am Experimentieren niemals auf. Sie liebt ihre sanften, ruhigen Öl- oder Pastellbilder genauso wie ihre abstrakten Bilder, die ihre eigene künstlerische Handschrift zeigen. Durch sie kann sie von der Alltagswelt abtauchen.